Langjähriger grüner Klubobmann tritt Initiative Mehrheitswahlrecht bei

Der langjährige Klubobmann der Grünen im Salzburger Landtag Christian Burtscher ist der Initiative Mehrheitswahlrecht beigetreten.

In seiner Beitrittserklärung schreibt er:
„Nach zwei Legislaturperioden als Fraktions- und Klubobmann bin ich 1999 aus dem Landtag in Salzburg  ausgeschieden. Damals schon habe ich den erkennbaren Niveauverlust im Landesparlament beklagt. Dieser schreitet fort und hat die Toleranzgrenze eines glühenden Verfechters des Parlamentarismus längstüberschritten. In meinem Urteil überwiegen seit Jahren die Vorteile eines (persönlichkeitsbezogenen!) Mehrheitswahlrechtes dessen Nachteile.”

Insgesamt zeigen sich die Initiatoren der Initiative mit ihrem Sprecher Heinrich Neisser zufrieden über das breite Echo auf die Präsentation. „Es ist gelungen, den notwendigen Informations-, Bewusstseinsbildungs- und Sensibilisierungsprozess für eine demokratiepolitisch eminent wichtige Frage voranzutreiben.”

zurück zum Archiv zur aktuellen News-Übersicht